Computer Vision Syndrome

 

Computer Vision Syndrome

Einige der nachfolgenden Texte wurden von provisu ins Deutsche übersetzt. Für die Korrektheit und Vollständigkeit der originalsprachlichen Texte kann keine Garantie übernommen werden und die Übersetzungen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern dienen lediglich als Informationsangebot nach bestem Wissen und Gewissen. Sie können aber auf keinen Fall die kompetente Beratung durch einen Facharzt ersetzen.

Definition

Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass Menschen, die viel Zeit am Computer verbringen, häufig über Augenbeschwerden klagen. Augenbeschwerden machen 70 bis 75% der Beschwerden aus, die durch häufige Bildschirmarbeit hervorgerufen werden. Durch Computertätigkeit ausgelöste Augenbeschwerden werden als Computer Vision Syndrome bezeichnet. Die Symptome des Computer Vision Syndromes umfassen Müdigkeitserscheinungen, die im Zusammenhang mit der Computerarbeit auftreten, beispielsweise trockene Augen, gereizte Augen, verschwommenes Sehen und Kopfschmerzen.

Quellewww.e-sante.be

Symptome

Sehstörungen

Zu den Sehstörungen zählen:

  • Verschwommenes Sehen bei Nah- und Weitsicht
  • Schwierigkeiten (Verzögerung) bei der Umstellung von Nah- auf Fernsicht
  • Diplopie
  • Augenflimmern
  • vorübergehend veränderte Farbwahrnehmung.

Augenprobleme

Zu den Augenproblemen zählen:

  • Rötung
  • Brennen
  • Schmerzen
  • Jucken
  • Trockenheit
  • Tränenträufeln
  • Augenermüdung
  • Augenüberanstrengung
  • Lichtempfindlichkeit
  • Beschwerden beim Tragen von Kontaktlinsen

Allgemeine Beschwerden

Zu den allgemeinen Beschwerden zählen:

  • Kopfschmerzen
  • Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen
  • Schmerzen in den Armen oder den Handgelenken
  • übermässige Müdigkeit, Reizbarkeit und Schläfrigkeit.

Quellewww.eyetopics.com

 

Suchen Pro Visu