Makulaödem

 

Makulaödem

Einige der nachfolgenden Texte wurden von provisu ins Deutsche übersetzt. Für die Korrektheit und Vollständigkeit der originalsprachlichen Texte kann keine Garantie übernommen werden und die Übersetzungen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern dienen lediglich als Informationsangebot nach bestem Wissen und Gewissen. Sie können aber auf keinen Fall die kompetente Beratung durch einen Facharzt ersetzen.

Definition

Ansammlung von Flüssigkeit in der äusseren Nervenfasernschicht des Gelben Flecks (Macula lutea) im Zentrum der Retina. Es kommt zur Bildung von zystenähnlichen Räumen, die zu einer Eindellung des Gelben Flecks oder zu einem Makulaloch führen können.

QuelleHONselect

Erkrankung, bei der Flüssigkeit aus den Blutgefässen der Makula austritt (Ödeme) und sich in Form kleiner Blasen oder Zysten im Gewebe ansammelt. Die Ödeme führen zu einer getrübten Sicht und einem verschwommenen Sehen (Metamorphopsie). Die Diagnose eines zystoiden Makulaödems kann mittels Fluoreszenzangiografie erhoben werden.

Quellewww.retinapanama.com

Organ

 Retina

Symptome

Das erste Symptom, das bei einem zystoiden Makulaödem auftritt, ist eine verschwommene oder trübe Sicht, die für gewöhnlich im zentralen Teil des Gesichtsfeldes auftritt. Ausserdem weist der Patient ein vermindertes Farbensehen auf.

Quelle : www.ioba.es

Ursachen

Ein zystoides Makulaödem kann verschiedene Ursachen haben:

  • Kataraktoperation oder Operation bei Netzhautablösung
  • Diabetes
  • altersbedingte Makuladegeneration
  • Verschluss der kleinen Retinaarterien oder Retinavenen (vor allem bei Venenthrombose)
  • Augenentzündung (bei Uveitis)
  • Augenverletzung
  • Nebenwirkungen von Medikamenten

Quellewww.ioba.es

Komplikationen

Auch wenn ein zystoides Makulaödem anfänglich gut zu heilen scheint, kommt es oft zu Rezidiven mit eingeschränkter Sicht.

Quellewww.retinapanama.com

Diagnose

Um herauszufinden, ob ein Patient an einem zystoiden Makulaödem leidet, wird der Augenhintergrund mit einer Reihe von speziellen Instrumenten untersucht. Manchmal macht der Arzt oder die Ärztin eine Fluoreszenzangiografie, um die Diagnose zu bestätigen. Bei dieser Untersuchung wird ein gelber Farbstoff in eine Armvene injiziert, der sich dann im Körper und insbesondere in den Augengefässen ausbreitet. Der Farbstoff fluoresziert, wenn er mit blauem Licht beleuchtet wird und wenn der Augenhintergrund mit einer Spezialkamera fotografiert wird, kann die Flüssigkeit des zystoiden Makulaödems erkannt werden.

Quellewww.ioba.es

Behandlung

Bei einem zystoiden Makulaödem kann nur ein Augenarzt die richtige Behandlung verordnen. Mit der richtigen Behandlung kann oftmals wieder (fast) die ursprüngliche Sehfähigkeit erreicht werden. Weniger gut ist die Prognose jedoch, wenn Diabetes die Ursache eines zystoiden Makulaödems ist.

Bei einem zystoiden Makulaödem, das nach einer Operation (insbesondere nach einer Katarakt-Operation) oder als Folge einer Augenentzündung oder Augenverletzung auftritt, kann die Behandlung mittels Augentropfen oder medikamentösen Injektionen erfolgen, die zum Teil direkt ins Augeninnere gemacht werden. 

In einigen Forschungszentren in Europa, unter anderem im Institut IOBA in Spanien, wird erfolgreich nach neuen Möglichkeiten geforscht, um Arzneimittel direkt ins Auge zu geben. Dies ist insbesondere im Falle eines durch Diabetes oder Venenthrombose verursachten zystoiden Makulaödems hilfreich und könnte zu einem grossen Fortschritt bei der Behandlung derselben führen.

Es vergehen stets einige Monate, bis die Erkrankung geheilt ist, unabhängig von der Ursache und/oder der Art der Behandlung. Es ist wichtig, dass der Patient sich nicht entmutigen lässt und die Anweisungen der Ärztin stets genau befolgt, auch wenn zu Beginn der Behandlung keine unmittelbare Besserung ersichtlich sein sollte. Die Behandlung verläuft oft erfolgreich und die Sehfähigkeit erholt sich vielfach wieder.

Quellewww.ioba.es

Bilder

Makulaödem

Diabetic macular edema

Quelle : By National Eye Institute, National Institutes of Health (photographer credit not given) (National Eye Institute photography page) [Public domain], via Wikimedia Commons

 

Suchen Pro Visu