Strabismus

 

Strabismus

Einige der nachfolgenden Texte wurden von provisu ins Deutsche übersetzt. Für die Korrektheit und Vollständigkeit der originalsprachlichen Texte kann keine Garantie übernommen werden und die Übersetzungen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern dienen lediglich als Informationsangebot nach bestem Wissen und Gewissen. Sie können aber auf keinen Fall die kompetente Beratung durch einen Facharzt ersetzen.

Definition

Strabismus ist der Verlust der Parallelität der Augen. Die beiden Augen sehen nicht am gleichen Standort, eine davon lenkt den Blick auf das Objekt fixiert ist, während das andere in einer anderen Richtung abweicht.

Quellewww.tuotromedico.com

Symptome

  • Abweichung eines Auges, fehlender Parallelstand der Augen.
  • Abnehmende Sehschärfe auf einem Auge (stumpfes Auge oder Amblyopie).
  • Kopfzwangshaltungen: Kippen, Neigen, starrer Hals.
  • Doppelsehen, sogenannte Diplopie, wenn der Strabismus im Erwachsenenalter einsetzt.
  • Schlechte Berechnung von Distanzen und schlechtes Erkennen der Oberflächenstruktur, Verlust der binokularen Sicht.
  • Verschwommene Wahrnehmung von entfernten Objekten

Quellewww.tuotromedico.com

Ursachen

Zu den Risikofaktoren gehören eine positive Familienanamnese, das heisst, das Auftreten von Strabismus in der Familie oder der Verwandtschaft. Auch Hypermetropie (Weitsichtigkeit) und Krankheiten oder Verletzungen, die zu einer Beeinträchtigung des Sehvermögens führen, gehören zu den Risikofaktoren.

QuelleMedlinePlus

Komplikationen

Abnehmende Sehstärke auf einem Auge, die bis zur Amblyopie führen kann.

Quellewww.laserocular.com.mx

Prävention

Wenn ein Kind schielt und das Schielen über einen längeren Zeitraum anhält, sollte es von einem Augenarzt untersucht werden. 

Strabismus muss so frühzeitig wie möglich behandelt werden, zwingendermassen vor dem 10. Lebensjahr und wenn immer möglich schon vor dem 4. Lebensjahr. Andernfalls kann es zu einer Schwachsichtigkeit kommen, einer Amblyopie (=stumpfes Auge), die sich mit einer Brille nicht korrigieren lässt. 

Wie genau entsteht nun eine Amblyopie? Beim Schielen produzieren die Augen zwei verschiedene Seheindrücke; dies führt zu einer Verwirrung im Hirn, welches in der Folge die Seheindrücke eines Auges unterdrückt. Dadurch arbeitet ein Auge viel weniger als das andere. Gerade in den ersten 9 Lebensjahren eines Kindes ist es jedoch sehr wichtig, dass beide Augen aktiv sind, denn während dieser Zeit wird das Sehvermögen ausgebildet und perfektioniert. Werden die Seheindrücke eines Auges nun unterdrückt, entwickelt das betreffende Auge eine Sehschwäche (Amblyopie).

Quellewww.aeped.es

Behandlung

Der wichtigste Teil der Behandlung von Strabismus ist das schwache Auge dazu zu zwingen, mehr zu arbeiten. Deshalb ist es sehr wichtig, die Anweisungen des Augenarztes bezüglich der Abdeckung eines Auges mit einem Pflaster oder dem Eintröpfeln von Augentropfen zu befolgen. Die Behandlung erstreckt sich für gewöhnlich über mehrere Monate oder sogar über mehrere Jahre hinweg. Manchmal ist es mit fortschreitender Behandlung möglich, ein Auge weniger oft abzudecken oder weniger Augentropfen zu verabreichen. Die Behandlung führt im Allgemeinen dazu, dass das die Sehkraft des schwachen Auges so stark wird wie jene des guten Auges. Im Alter von neun Jahren ist die Entwicklung der Sehschärfe eines Kindes abgeschlossen. Das zu therapierende schwache Auge erreicht dann seine endgültige Sehstärke, das heisst, das Sehvermögen des schwächeren Auges ist dann so gut, wie es im Rahmen der Therapie möglich geworden ist. 

Je früher mit der Therapie begonnen wird, desto einfacher ist es, die Sehschwäche zu korrigieren. Achten Sie folglich auf Anzeichen, die darauf hinweisen könnten, dass Ihr Kind nicht gut sieht oder dass es schielen könnte.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Familienarzt.

Quellefamilydoctor.org

Bilder

Strabismus convergens (Innenschielen) des linken Auges

Esotropia-uncorrected

Quelle : By Sandra Brown, M.D. - University of Michigan Kellogg Eye Center (The Eyes Have It) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

 

Schematische Darstellung verschiedener Schielformen

Schielformen

QuelleBy Claudio Verfuerth, --cv 12:08, 1. Mai 2007 (CEST) (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

 

Suchen Pro Visu