Uveitis, anterior

 

Uveitis, anterior

Einige der nachfolgenden Texte wurden von provisu ins Deutsche übersetzt. Für die Korrektheit und Vollständigkeit der originalsprachlichen Texte kann keine Garantie übernommen werden und die Übersetzungen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern dienen lediglich als Informationsangebot nach bestem Wissen und Gewissen. Sie können aber auf keinen Fall die kompetente Beratung durch einen Facharzt ersetzen.

Definition

Entzündung der vorderen Uvea, welche die Iris, die Winkelstrukturen und den Ziliarkörper umfasst. Anzeichen dieser Störung beinhalten eine ziliare Injektion (Entzündung), Exsudation in die Vorderkammer, Irisverfärbung und Verklebungen zwischen der Iris und der Linsenvorderfläche. Der Augeninnendruck kann erhöht sein.

QuelleHONselect

Die vordere Uveitis oder auch Regenbogenhaut-Entzündung ist die häufigste Entzündung des Augeninneren und kann grundsätzlich zu schwerster Sehbeeinträchtigung führen, vor allem durch Verkleben der Pupille, so dass eine sofortige Behandlung unbedingt zu empfehlen ist.

Quellewww.augenheilkunde.insel.ch

Organ

 Iris

Symptome

Bei einer Uveitis anterior kommt es oft zu einer Sehschärfenminderung, möglich sind auch Blendempfindlichkeit, leichte Schmerzen und eine Augeninnendruckerhöhung. Tritt eine Uveitis anterior wiederholt auf, kann es zur vorzeitigen Ausbildung einer Katarakt (Linsentrübung) mit Sehschärfenminderung und zur anhaltenden Augeninnendruckerhöhung (= Sekundärglaukom) kommen, die eine entsprechende Behandlung erfordern.

Quellewww.dbsv.org

Behandlung

In der Regel lässt sich bei der vorderen Uveitis durch eine Behandlung mit verschiedenen Augentropfen, die antientzündlich wirken (z.B. Kortison) und die Pupille weitstellen (z.B. Mydrialatropin), rasch eine Besserung und Abheilung erzielen.

Quellewww.dbsv.org

 

Suchen Pro Visu